chronische Beschwerden


Chronische Krankheiten der Katze und Möglichkeiten der Homöopathie

„Chronisch“ bedeutet eigentlich nichts anderes, als daß die Krankheit schon länger besteht bzw. andauert. Oder auch, die Krankheit bleibt.

Alles, was über einen längeren Zeitraum besteht, wird als chronisch bezeichnet. Und dies wird oft verknüpft mit „nicht heilbar“.

Doch dies muß nicht so sein. Denn es gibt immer auch Alternativen zur Schulmedizin, Alternativen, die der Tierarzt nicht kennt.

Ganz typische chronische Krankheiten bei unseren Katzen sind die Niereninsuffizienz,  gerade aber auch der Katzenschnupfen. Aber auch viele weitere Beschwerden können chronisch werden, wenn sie nicht ausheilen.

Doeni1

Die Schulmedizin arbeitet fast ausschließlich mit Medikamenten. Diese Medikamente aber unterdrücken immer nur die Symptome, sie gehen aber niemals an die Ursache. Genau daher hat der Körper gar keine Chance, gesund zu werden. Zum einen wird er die Medikamente bis auf weiteres brauchen, zum anderen aber belastet jedes Medikament den Körper, das Immunsystem und die Organe noch weiter, sodaß nicht selten Folgebeschwerden durch die Medikamente entstehen.

So gesehen kennt die Schulmedizin praktisch gar nicht den Aspekt Heilung, wenn es um chronische Beschwerden geht. Die Schulmedizin geht meistens davon aus, daß die Katze ihr Leben lang die Krankheit haben wird und ihr Leben lang Medikamente bekommen muß.

Je länger die Krankheit nun besteht, je länger die Katze Medikamente bekommt, umso kranker kann sie eigentlich leider nur werden. Denn sie bekommt ja gar nicht die Chance, wieder gesund zu werden. Nicht selten aber wird sie leider noch kränker, wenn durch die Medikamente neue Krankheiten ausgelöst werden.

Natürlich ist jede Katze anders, jeder „Fall“ ist anders, jede Krankheit ist anders. Aber die Naturheilkunde bietet doch immer noch viele weitere Möglichkeiten, daß das Immunsystem der Katze wieder gestärkt wird, daß Organe auf natürliche Weise unterstützt werden, daß das Selbstheilungssystem der Katze sich wieder aktiviert – und so die Katze überhaupt wieder eine Chance auf Gesundheit bekommt.

Wenn Ihre Katze leider chronisch krank ist, dann sollten Sie dies nicht so einfach akzeptieren und ihr immer und immer wieder Medikamente geben, die sie belasten. Sondern suchen Sie andere Wege, natürliche Wege, wenden Sie sich an einen guten Tierheilpraktiker bzw. Katzenhomöopathen, der Ihre Katze auf natürliche Weise ganzheitlich unterstützt – ohne Nebenwirkungen und mit dem Ziel, daß Ihre Katze wieder ganz gesund werden kann.

Nicht selten werden mir Katzen mit chronischen Krankheiten vorgestellt. Der Halter merkt, daß genau obiges eintritt: Die Katze bekommt wieder und wieder Medikamente, die Beschwerden aber gehen nicht wirklich weg bzw. kommen immer wieder, sobald das Medikament seine Wirkung verliert.

Bei einer individuellen Beratung von mir gehen wir dann gemeinsam ins Detail, die Katze wird ganzheitlich und gesamt unterstützt, vorrangig mit der Homöopathie. Ganz wichtig ist immer auch eine gesunde Katzenernährung, denn auch diese ist eine wichtige Basis für die Gesundheit unserer kleinen Tiger. Soweit möglich, werden Medikamente abgesetzt bzw. ausgeschlichen, wenn erforderlich durch die Homöopathie ersetzt – dies natürlich immer so, daß man auf der sicheren Seite ist, was bedeutet, daß ggf. das Medikament erst einmal zusätzlich weiter gegeben werden muß (z..B. bei Epilepsie).

Ich könnte hier unzählige Beispiele schildern, wo die Katze vorher lange Medikamente bekam, die Beschwerden aber nie verschwanden. Dann wandten sich die Menschen an mich, die Katze bekam homöopathische Mittel und keine Medikamente mehr, die Katze wurde gesund. Und selbst wenn die Katze ihr Leben lang homöopathische Mittel braucht, weil Organe weiter unterstützt werden müssen (z.B. bei einer starken Niereninsuffizienz oder einem Herzproblem), so haben diese auf alle Fälle keine Nebenwirkungen, und sie belasten den Körper nicht.

Geben Sie Ihrer Katze die Chance, wieder gesund zu werden, ihre Selbstheilungskräfte wieder aktivieren zu können, ihr Immunsystem wieder zu stärken. Und diese Chance hat sie nur, wenn sie nicht (dauerhaft) mit Medikamenten belastet wird.

…………………………………………………………..

Mein Video zu chronischen Beschwerden der Katze:

…………………………………………………………..

Ihre Katze ist leider chronisch krank? Schildern Sie mir gerne ein wenig über Ihre Katze und ihre Beschwerden, damit ich alles ein wenig einschätzen und Ihnen meine Möglichkeiten und die der Homöopathie aufzeigen kann.

Profitieren Sie und Ihre Katze von meinen langjährigen Erfahrungen und Kenntnissen; ich berate Katzen per E-Mail weltweit seit 2001 ganzheitlich mit der Homöopathie.

 

Ich freue mich auf Ihre Nachricht per E-Mail.

…oder per Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Name der Katze(n)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Katzenproblem

Ihre Nachricht