Starkes Erbrechen einer Katze mit Homöopathie geheilt

Das Frauchen dieser Katze wandte sich an mich, weil ihre Katze unter einer Entzündung der Magenschleimhaut litt und seit Tagen bis Wochen täglich heftig erbrach.

Wir gingen ins Detail, und ich erfuhr, daß die Katze mehrere Tierarztbesuche hinter sich hatte und nun, zusätzlich zum Erbrechen auch noch ihren Bauch kahl leckte.

Ursprünglich ging ihr Mensch wegen dem Erbrechen zum Tierarzt. Die Katze bekam diverse Medikamente. Es wurde nicht besser, ein Blutbild wurde gemacht. Alle Werte waren o.k., bis auf den Schilddrüsenwert. Ich sah mir das Blutbild an – der Wert für die Schilddrüse war im Normalbereich!

Der Tierarzt aber meinte, es bestünde die Vermutung, daß die Schilddrüse doch die Ursache ist, weil der Wert zwar im Normalbereich wäre, dennoch aber im „Graubereich“, der auf ein Problem hinweisen kann. Und so bekam die Katze ein Medikament für die Schilddrüse.

Von da erbrach sie noch heftiger als vorher.

Für mich war eindeutig, daß nun dieses Medikament die Ursache war, zumal die Schilddrüse überhaupt keine Unterstützung brauchte.

Der Tierarzt aber röngte die Katze nun, weil sie jetzt so stark erbrach, und stellte die Entzündung der Magenschleimhaut fest. Für mich war das logisch…

Und so bekam diese Katze vom Tierarzt so einige weitere Medikamente…

Und das Kätzchen erbrach weiter! Als der Tierarzt nun zu einem weiteren, neuen Medikament riet, zog Frauchen die Notbremse und schrieb mir.

Durch meine gezielten Nachfragen war der Zusammenhang für mich eindeutig. Was immer ursprünglich das Erbrechen ausgelöst hatte, all die Medikamente hatten die Katzen nun so überlastet, man kann fast sagen leicht vergiftet, daß ihr Körper sich mit dem Erbrechen nur noch gegen all diese Stoffe wehren konnte, sie per Erbrechen so los werden wollte.

Entsprechend empfahl ich ein homöopathisches Mittel zur allgemeinen Körperreinigung, das Konstitutionsmittel der Katze und ein Schüßler-Salz zur Entgiftung.

Kurz nach Beginn der homöopathischen Unterstützung war das Erbrechen der Katze Geschichte, ihr Fell am Bauch wuchs wieder nach.

Allerdings neigte sie nun noch zur Verstopfung, sodaß ich im Anschluß zusätzlich zur Darmreinigung riet. Da das Kätzchen den hier sonst bewährten Joghurt verschmähte, empfahl ich entsprechend ein Schüßler-Salz.


Ihre Katze erbricht leider auch öfter, und Sie sind an einer individuellen katzenhomöopathischen Beratung interessiert? Schildern Sie mir gerne ein wenig über Ihre Katze und ihre Beschwerden, damit ich alles ein wenig einschätzen und Ihnen meine Möglichkeiten und die der Homöopathie aufzeigen kann.

Profitieren Sie und Ihre Katze von meinen langjährigen Erfahrungen und Kenntnissen; ich berate Katzen per E-Mail weltweit seit 2001 ganzheitlich mit der Homöopathie.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht per E-Mail.

…oder per Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Name der Katze(n)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Katzenproblem

Ihre Nachricht