Erbrechen




Erbrechen bei Katzen und Homöopathie

Erbricht die Katze, kann es, wie so oft, unzählige Möglichkeiten hierfür geben.

Erbricht die Katze nur einmalig, sollte man erst einmal abwarten und sehen, ob es hierbei bleibt, sie also nicht erneut erbricht. Dann natürlich nichts weiter unternehmen.

Wenn sie jedoch weiter erbricht, muß man nach der möglichen Ursache forschen. Erbricht sie Gras, mag das Katzengras die Ursache sein, was o.k. ist. Erbricht sie Haare, waren die Haare schuld, was ebenfalls eine normale Reaktion ist – hier kann man als Unterstützung immer wieder frisches Katzengras anbieten.

Erbricht sie aber häufiger Futter oder auch Schleim, dann sollte man zuerst rigoros das Futter wechseln, denn möglicherweise liegt hier die Ursache.

Wenn sie dennoch weiter erbricht, ist es erforderlich, die tatsächliche mögliche Ursache zu ergründen.

Bonny

Hat die Katze möglicherweise gleichzeitig deutlich Appetit auf Katzengras und Zimmerpflanzen, ist es wahrscheinlich, daß eine Störung des Magensäurehaushaltes vorliegt. Hier kann man direkt symptomatisch mit der Homöoapthie unterstützen.

Liegt der Verdacht auf eine Vergiftung vor bzw. daß „ungutes“ Fleisch gefressen wurde, ist auch hier eine rein symptomatische Unterstützung ausreichend, wobei bei dem Verdacht auf Vergiftung selbstverständlich sofort unterstützt werden muß bzw. unverzüglich der Tierarzt aufgesucht werden sollte.

In allen weiteren Fällen wäre es hilfreich, einen Tierarzt aufzusuchen, um hier die mögliche Ursache feststellen zu lassen.

Körperliche Ursachen können unzählige sein, wie u.a. ein Nierenproblem, ein Herzproblem, ein Tumor uvm. Daher ist hier eine gute tierärztliche Diagnose hilfreich, um anschließend gezielt und individuell homöopathisch zu unterstützen.

Aber auch selische Probleme können zu der körperlichen Reaktion von Erbrechen führen, wie Streß, Probleme mit anderen Katzen, aber durchaus auch Urlaub und Abwesenheit des Menschen. Hier ist eine gezielte und ausführliche homöopathische Unterstützung erforderlich, ebenso wie bei weiteren körperlichen Beschwerden.

Hier werde ich zum einen mit dem jeweiligen persönlichen homöopathischen Konstitutionsmittel unterstützen, ggf. mit weiteren homöop. Mitteln, die sich zusätzlich an die körperlichen Symptome richten. Und bei einer selischen Ursache ist es natürlich wichtig, zusätzlich in die Katzenpsychologie zu gehen, gerade dann, wenn es Probleme unter mehreren Katzen gibt.

————————————————————-

Lesen Sie gerne auch diese erfolgreichen Beispiele aus meinen Katzenberatungen zu  Erbrechen und Homöopathie:

Rocky erbricht und erbricht, wenn seine Menschen im Urlaub sind

————————————————————

Symptomatische homöopathische Mittel für Ihre Katze und eine Auflistung einer homöopathischen Hausapotheke
finden Sie in meinem Buch

„Symptomatische Homöopathie für Katzen“:

…………………………………………………………………

Ihre Katze erbricht leider auch, und Sie sind an einer katzenhomöopathischen Beratung interessiert? Schildern Sie mir gerne ein wenig über Ihre Katze und ihre Beschwerden, damit ich alles ein wenig einschätzen und Ihnen meine Möglichkeiten und die der Homöopathie aufzeigen kann.

Profitieren Sie und Ihre Katze von meinen langjährigen Erfahrungen und Kenntnissen; ich berate Katzen per E-Mail weltweit seit 2001 ganzheitlich mit der Homöopathie.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht per E-Mail..

…oder per Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Name der Katze(n)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Katzenproblem

Ihre Nachricht