Durchfall

Homöopathie für Katzen mit Durchfall

Hat die Katze Durchfall, ist oft schon eine Ernährungsumstellung ausreichend. Geht es der Katze sonst gut, sollten Sie zuerst das Futter wechseln und sehen, ob es so schon besser wird.

Bei Durchfall sollte die Katze NICHT erhalten: Öl, Fett, Milch.

Durchfall bei Katzen und HomöopathieDafür können Sie ihr ein wenig Bierhefeflocken (bekommen Sie im Reformhaus oder im Drogeriemarkt) unters Feuchtfutter mischen.

Riecht der Durchfall sehr auffällig, kann dies dafür sprechen, daß die Katze etwas gefressen hat, was den Durchfall ausgelöst hat. Dies kann das Futter gewesen sein, bei Freigängern Beutetiere, etc.

Erbricht die Katze mit Durchfall, kann auch dies eine Reaktion auf etwas sein, das die gefressen hat, das nicht o.k. war. Mit Erbrechen und Durchfall versucht der Körper, dieses „Ungute“ wieder los zu werden.

Manchmal aber können Durchfall mit Erbrechen auch auf einen Infekt hinweisen, einen Magen-Darm-Infekt.

Natürlich gibt es noch viele weitere Ursachen, wenn die Katze Durchfall hat, von Würmern bis hin zu Organerkrankungen.

Bei Verdacht auf Würmer können Sie dem Tierarzt eine Kotprobe Ihrer Katze zur entsprechenden Untersuchung bringen. Hat die Katze Würmer, frißt sie i.d.R. auffällig viel, nimmt aber nicht zu. Erwachsene Katzen haben meistens Bandwürmer; hier findet man oft ein Bandwurmglied (sieht aus wie ein Reiskorn bzw. eine kleine Nudel) am After der Katze.

Bleibt der Durchfall, ist der Durchfall sehr dünnflüssig, geht es der Katze sonst nicht gut bzw. hat sie weitere Symptome/Auffälligkeiten, dann bitte einen Tierarzt zur weiteren Untersuchung mit ihr aufsuchen. Ggf. sollte ein Blutbild erstellt werden.


Wenn ich Ihre Katze individuell berate, werde ich zuerst die mögliche Ursache gezielt abklären und abfragen, denn hiervon hängt natürlich die Behandlung ab. Denn Ursachen bei Durchfall können eben sein die Ernährung, Verkühlung, ein Infekt, schlechtes Futter oder Nahrung, Parasiten, aber auch seelische Gründe sind möglich. 

Dann werde ich diese Ursache mit der Naturheilkunde auf sanfte Weise angehen und Ihnen für Ihr Kätzchen entsprechend homöopathische Mittel empfehlen und ggf. weitere naturheilkundliche Maßnahmen, ggf. zu einer Ernährungsumstellung raten.


Aus meinen Beratungen: Ein älterer Kater wurde mir mit einer langen „Durchfallgeschichte“ vorgestellt. Er hatte vorher länger und öfter Antibiotika erhalten, da er zu Struvitsteinen neigte. Dann kam der Durchfall. Der erste Tierarzt gab ihm eine Wurmkur, der Durchfall blieb. So erhielt der Kater danach Medikamente gegen Giardien. Einige Zeit später: wieder Durchfall und neuer Tierarzt. Hier dann viele Untersuchungen, Röntgen, auch Narkosen. Wieder Wurmkur und Mittel gegen Giardien. Obendrauf dann auch noch Antibiotika und Cortion. Nun tippte der Tierarzt auf eine Futtermittelallergie. Eine Weile später wurde es dann ganz schlimm, der Kot war wäßrig, Dauerdurchfall, der Kater fraß nicht mehr.

Nun suchte die Halterin eine Alternative, und ich machte eine individuelle Anamnese. Eindeutig war für mich hier die Überlastung mit all den Medikamenten als Folge der ursprünglichen ungesunden Ernährung, der eigentliche Auslöser. Der Kater wurde homöopathisch entgiftet und erhielt zusätzlich zwei Schüßler-Salze. Natürlich mußte er nun auch wirklich gesund ernährt werden. 2 Wochen nach Beginn dieser Gaben hatte er keinen Durchfall mehr.


Lesen Sie hier ein weiteres Beispiel aus meinen Beratungen:
Monatelanger Durchfall weg durch Homöopathie


Ganzheitliche Homöopathie für Katzen bei DurchfallIhre Katze leidet leider auch unter Durchfall, und Sie sind an einer individuellen katzenhomöopathischen Beratung interessiert?

Schildern Sie mir gerne ein wenig über Ihre Katze und ihre Beschwerden, damit ich alles ein wenig einschätzen und Ihnen meine Möglichkeiten und die der Homöopathie aufzeigen kann.

Profitieren Sie und Ihre Katze von meinen langjährigen Erfahrungen und Kenntnissen; ich berate Katzen per E-Mail weltweit seit 2001 ganzheitlich mit der Homöopathie.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht per E-Mail.

…oder per Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Name der Katze(n)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Katzenproblem

Ihre Nachricht