Was mache ich im Urlaub mit meiner Katze?

Grundsätzlich fühlt sich eine Katze zu Hause am wohlsten. Das heißt, wenn Sie es irgendwie einrichten können, lassen Sie Ihr Tier daheim und sorgen Sie dafür, daß ein lieber Freund oder Nachbar ein- bis zweimal am Tag vorbeischaut.

Wir selber bitten immer meine Mutter. So haben unsere Katzen dann einen Ansprechpartner, den sie bereits kennen und dem sie vertrauen. Ist es meiner Mutter nicht möglich, bei uns einzuhüten, gibt es für uns nur eine einzige weitere Lösung: KEINEN Urlaub.

Sicherlich gibt es auch Ausnahmen. Ich kenne Katzenhalter, die ihre Samtpfötchen immer mit in den Urlaub nehmen, da sie regelmäßig an den gleichen Ort, z.B. ein eigenes Appartement, mit dem Auto fahren. Wenn Sie Ihre Vierbeiner hieran von früh an gewöhnen, ist dieses sicherlich auch machbar. Allerdings auch dann nur bei einem nicht zu langen Transport per Auto und einer Unterkunft, die für die Katzen immer dieselbe ist.

Von Katzenpensionen o.ä. halte ich persönlich gar nichts, auch wenn es sicherlich ganz liebevolle Einrichtungen dieser Art gibt. Dies bedeutet für Ihren Liebling immer sowohl eine fremde Umgebung als auch fremde Menschen. Nichts ist da, was Ihre Katze kennt. Und Katzen sind Gewohnheitstiere, die sich nunmal in ihrer gewohnten Umgebung mit ihren geliebten Menschen am wohlsten fühlen.

Viele weiteren Informationen zu und über unsere Katzen finden Sie ebenfalls in meinem Ratgeber