Katzenberatung

doeni-und-ich.kleiner Meine Katzenberatungen sind immer absolut ganzheitlich.

So betrachte ich nie nur ein Symptom, nie nur eine Auffälligkeit, sondern immer wirklich alles und gesamt – denn alles hängt immer miteinander zusammen.

So können körperliche Beschwerden auch die Folge von seelischen Problemen sein, aber auch die Folge von Impfungen, einem Zuviel an Medikamenten, einer ungesunden Ernährung, etc.

Nur wenn wir wirklich alles angehen, können wir eine wirklich gute Basis für Gesundheit und Glück/Zufriedenheit Ihrer Katze schaffen.

Bei einer individuellen und ausführlichen Beratung beginne ich immer mit einem umfangreichen Fragebogen, zugeschnitten auf Ihr ganz persönliches Katzenproblem.

In meiner ausführlichen Antwort werde ich Ihnen dann Ratschläge in all denen Bereichen geben, wo ich noch „Verbesserungsmöglichkeiten“ sehe.

Ich berate also nie „nur“ homöopathisch oder „symptombezogen psychologisch“, sondern immer wirklich absolut gesamt und ganzheitlich.

Daher aber bin ich natürlich auch auf eine gute Portion Mitarbeit von Ihnen angewiesen, denn je besser Ihre Schilderungen, umso besser kann ich alles einschätzen und entsprechend empfehlen.

Oft erhalte ich Mails wie „nennen Sie mir doch schnell nur ein Mittel, damit sofort alles gut wird“ – und genau hier muß ich Sie leider enttäuschen. So werden Sie nie Erfolg haben, wird es Ihrer Katze nie besser gehen, egal, ob es um körperliche Beschwerden und/oder Verhaltensauffälligkeiten geht.

Nur wenn Sie wirklich bereit sind, sich Mühe zu geben, sich auf eine ganzheitliche und gesamte Betrachtung und Beratung einzulassen, nur dann hat Ihre Katze eine Chance, daß sie wieder gesund und glücklich wird.

Ein „schnelles pauschales Zaubermittel“ gibt es nicht…! Ohne einen gewissen Aufwand Ihrerseits haben Sie kaum eine Chance, Ihrer Katze wirklich gesamt und langfristig zu helfen, gleich, ob sie körperliche Beschwerden hat oder ein seelisches Problem.

Natürlich gibt es auch Ausnahmen – bei einer wirklich rein symptomatischen akuten kleinen Erkrankung müssen wir selbstverständlich nicht ins Detail gehen; hier reicht durchaus eine rein symptomatische homöopathische Unterstützung, ohne umfangreichen Fragebogen, etc.

Dies wäre z.B. der Fall bei einem Wespenstich, bei Flöhen, einer Bißwunde. Hier kann ich direkt symptomatisch  homöopathische Mittel empfehlen, wobei ich auch hier selten absolut pauschal empfehle, denn es gibt fast nie nur ein homöopathisches Mittel für ein Symptom, sondern auch hier muß ich ggf. ein wenig weiter nachfragen. Und natürlich wäre hier mein Aufwand geringer, so auch entsprechend mein Honorar.

Dies aber ist eher die Ausnahme, denn auch z.B. eine Ohr- oder Hauterkrankung spricht i.d.R. dafür, daß Ihre Katze gesamt nicht im Gleichgewicht ist, ihr Immunsystem nicht perfekt ist – und hier hat die Homöopathie wiederum nur dann eine Chance, wenn wir absolut ins Detail gehen.

Im katzenpsychologischen Bereich ist es dafür fast ausnahmslos so, daß wir nur mit einer umfangreichen Fallbetrachtung eine Chance haben. Denn jede „Verhaltensauffälligkeit“ hat immer ihre Ursache, die sich meist aus mehreren „Teilstücken“ zusammensetzt, also „eines zum anderen kommt“.

——————————-

Sie sind an einer Katzenberatung interessiert?

Profitieren Sie und Ihre Katze von meinen langjährigen Erfahrungen und Kenntnissen; ich berate Katzen ganzheitlich mit der Naturheilkunde per E-Mail weltweit seit 2001.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht  per E-Mail.

…oder per Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Name der Katze(n)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Katzenproblem

Ihre Nachricht