Schlagwort-Archive: katze applaws trockenfutter

Warnung vor Applaws Trockenfutter

Daß Trockenfutter die unnatürlichste und ungesündeste Ernährung für unsere Katzen ist, ist hoffentlich bekannt. Wenn nicht, hier noch einmal eine kurze Info:

Die natürliche Ernährung ist immer die gesündeste. Diese ist bei unseren Katzen eine arme lebende Maus. Vergleichen Sie diese Maus nun einmal mit Trockenfutter…

Selbst wenn der Ursprung einmal o.k. war, so wie Fleisch, so ist im Endprodukt Trockenfutter nichts mehr von den Vitaminen, Mineralien, etc. vorhanden, denn durch Trocknung, Dehydrierung, etc. werden sämtliche Nährstoffe vernichtet. Gibt der Hersteller dennoch Vitamine, etc. an, so werden diese nachträglich künstlich zugeführt. Es handelt sich hier dann also um künstliche (!) Vitamine, etc.

Alleine durch das Weglassen von Trockenfutter geht es der Katze oft schon automatisch besser; ich erlebe dies täglich in meinen Beratungen.

Gerade Harngrieß (Struvit, Steine) wird durch Trockenfutter ausgelöst, aber auch andere Auffälligkeiten und Beschwerden wie Hautprobleme, Schuppen, stumpfes Fell uvm. sind eine Folge des ungesunden Trockenfutters.

Doch es geht leider noch schlimmer. In einer meiner Beratungen war es offensichtlich, daß die Katze durch das Trockenfutter von Applaws epileptische Anfälle bekam. Auch die Nierenwerte waren durch das Futter deutlich erhöht. Alleine das Weglassen dieses Futters regulierte die Nierenwerte wieder, diese Katze hatte keine Anfälle mehr.

Die Recherche im Internet ergab, daß es mehrere Warnungen vor dem Trockenfutter von Applaws gibt, u.a. hier:

http://forum.zooplus.de/showthread.php?73794-Probleme-mit-Applaws-Trockenfutter-%28Toxine-und-Melamin%29

Daher diese Info bitte weiterleiten!

Und, am besten, einfach überhaupt kein Trockenfutter der Katze geben!